// 

Quoodoo

Wir durften für den kleinsten iPhone-Shop Deutschlands arbeiten.

Die neue Filiale erhielt Wandpaneele und einen versetzten Doppeltresen. Ein Rahmen in Multiplexoptik zieht sich als Gestaltungselement durch den Verkaufsraum. Der Tresenbereich wurde mit einem blauen LED-Streifen gepimpt. An den Wänden wurden Rahmen mit Aufhängeschienen variabel montiert, um Platz für Zubehör zu schaffen. Trotz des straffen Budgetplans verzichteten wir nicht auf ein paar LED-Effekte und robuste, individuelle HPL-Flächen.

Auftraggeber: Qoodoo - die iPhone-Profis, Constantin Hanov
Planung: Tischlerei & Innenausbau Michael Kwiatkowski
www.qoodoo.de
> 2012


Raum erleben.